Montag, 04 November 2013 13:24

St. Martinsumzug mit Martinsfeuer

    Jährlicher St. Martinsumzug mit Martinsfeuer am 8.11.2013

    Nicht nur der traditionelle Weihnachtsmarkt der Altstadt lockt jährlich Tausende Besucher nach Bernkastel. Der renommierte Weihnachtsmarkt zählt mit zu den schönsten der Region und besonders die mittelalterliche Altstadt verwandelt sich zwischen dem 22. November und dem 22. Dezember in ein buntes Farbenmeer, das Lust auf die Weihnachtszeit macht. Besonders für Kinder wird hier viel geboten. Neben vielen kleinen Ständen speziell für Kids können diese hier auch täglich das „Türchen-öffnen“ des größten Adventskalenders der Region bestaunen.

    Traditioneller Umzug mit mehreren Stationen

    Speziell für die Kleinen findet wie jedes Jahr natürlich auch dieses Jahr am 8.11 der traditionelle St. Martinsumzug (www.heiliger-martin.de) statt. Traditionell angeführt von einem Reiter in römischer Legionsfigur wandert dann der Umzug gemeinsam mit allen Kindern der Stadt quer durch die Stadtteile von Bernkastel. Für die Kleinen stellen die mitgebrachten Laternen ein echtes Highlight dar, die sie in liebevoller Handarbeit in den Tagesstätten und Kindergärten selbst gebastelt haben. Begleitet wird der Umzug durch die ansässige Feuerwehr, falls doch einmal eine Laterne in Feuer aufgeht. Im Idealfall werden aber wie jedes Jahr elektrische Leuchtmittel empfohlen. Um 17:30 geht es im Stadtteil Wehlen los. Dort treffen sich alle Kinder und Begleiter in der alten Kirche in der Ortsmitte. Ein Stand des Wehlener Karnevalsvereins versorgt schon hier mit kleinen Köstlichkeiten und Glühwein.

    Im Stadtteil Ahlen wartet gegen 18 Uhr am Akazieneck (Wendehammer) die gesamte Feuerwehrkameradschaft Ahlen, auf die hiesigen Umzugsteilnehmer, um sich dann gemeinsam mit dem Umzug aus Wehlen in Richtung Martinsfeuer am Moselufer zu bewegen.

    In Kues selbst treffen sich die Kinder und Begleiter bereits um 17 Uhr am Bahnhof, wo sie von der Musikvereinigung der Stadt sowie der ansässigen Feuerwehr erwartet werden. Danach setzt sich der gesamte Umzug in Bewegung. Auch hier wird wie jedes Jahr eine feste Rangordnung beachtet: An der Spitze des Umzuges reitet St. Martin, dicht gefolgt vom Musikverein, dann die Kindergärten und anschließend alle anderen Teilnehmer und Begleitpersonen. Gegen 17:45 sammelt dann der Umzug noch die Kinder aus Bernkastel am Mosel-Gast-Zentrum ein und macht sich dann, endlich komplett, gegen 17:55 auf den Weg in Richtung Moselufer zum großen Martinsfeuer.

    Abschließendes Martinsfeuer am Moselufer

    Zum Schluss verteilt der heilige St. Martin an alle Kinder noch Brezeln und das große Martinsfeuer wird unterhalb der städtischen Grünanlage durch die Feuerwehr entzündet. Vor Ort ist natürlich auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Wie jedes Jahr weisen die Mitarbeiter die Veranstalter nochmals ausdrücklich darauf hin, dass auf Laternen mit echten Kerzen verzichtet werden soll, da die Brandgefahr einfach zu groß ist. Diese dürfen wenn nur von Kindern mit einer ständig anwesenden Begleitperson geführt werden. Heute gibt es eine Vielzahl enorm heller und preisgünstiger batteriebetriebener Lämpchen, die zum einen vollkommen ungefährlich zum anderen sehr hell sind.

    Die gesamte Stadt freut auch dieses Jahr wieder auf ein zahlreiches Erscheinen aller Kinder der Stadt und auch die Kinder der angrenzenden Regionen sind wie immer herzlich eingeladen. Warme Kleidung und eventueller Regenschutz sollten eingepackt werden, ein festes Schuhwerk ist beim Martinsfeuer ebenfalls angebracht. Ansonsten ist für ein einmaliges Erlebnis für die kleinsten Einwohner der Stadt garantiert und besonders der imposante Umzug mit echtem Reiter und musikalischer Begleitung ist ein Erlebnis, das so lange in Erinnerung bleibt.

    Letzte Blogbeiträge